In unserer Gesellschaft haben die Augen mit Abstand die grösste Bedeutung aller Sinne, weil Informationen ganz im Vordergrund stehen und diese meistens visuell übermittelt werden. In der modernen, konsumorientierten Welt scheint es immer schwieriger zu werden, sich der visuellen Überflutung bewusst zu entziehen, um seinen Fokus auf anderes zu setzen. The Great Harry Hillman’s Performance Darkpol setzt genau da an: Sie eliminiert alles Sichtbare. Der Besucher kann bewusster hinhören und das Gehörte intensiver erfahren. Die häufig als „Film-Musik“ betitelte Musik der Band kann nun noch stärker den eigenen, inneren Film des Zuhörers stimulieren. Diese fantasievolle Geschichte jedes einzelnen kann nicht durch äussere, visuelle Reize oder Hemmungen gestört werden.

Nils Fischer – reeds
David Koch – guitar
Samuel Huwyler – bass
Dominik Mahnig – drums
Michael Baumann – sounddesign

Biografien der Musiker